Test und Technik

Vergleichstest, Teil 1: Aprilia RSV4, BMW S 1000 RR, Ducati 1299 Panigale S, Kawasaki ZX-10 R, Yamaha R1M

1000 PS

30.07.2015 11:23 (lü,hs,rüdin,stamm/br)

Schon einmal, in den 90ern, sagten sie, Superbikes, das sei passé. Die Zukunft, das seien Chopper und Cruiser. Ich habe genickt – und ihnen nicht geglaubt.


Vier Hersteller brachten auf 2015 neue oder überarbeitete Superbikes auf den Markt.Wir nahmen noch die Kawasaki ZX-10R hinzu und begaben uns nach Brünn. (Für mehr Bilder klicken)

Noch nicht am Ende mit den fünf Schätzchen

Wieder daheim vor dem Computer stellten wir fest, dass ein Fünfer-Vergleich bei MSS gar nicht vorgesehen ist, die Layoutvorlage für die technischen Daten umfasste maximal vier Kolonnen für vier Töff. Auch dieses Problem haben wir gelöst. Und wir sind noch lange nicht fertig mit den fünf Preziosen: Im nächsten MSS analysieren wir Rundenzeiten, Kurvengeschwindigkeiten und Topspeed unter unseren drei unterschiedlich versierten Fahrern, die Töff identisch Slick-bereift. Welcher ist mit welcher am schnellsten? Deckt sich das mit den persönlichen Eindrücken? Welche würde jeder kaufen? Es bleibt spannend!

Teil 2 in der Ausgabe 15-16/2015

 

Teil 1
1000 PS
Teil 2
Gleiche Reifen, unterschiedliche Fahrer

Teil 3
Die Töff: Das Beste, was für Geld zu haben ist
Teil 4
Noch nicht am Ende mit den fünf Schätzchen
Teil 5
Meinungen über die Aprilia RSV4
Teil 6
Meinungen über die Ducati Panigale
Teil 7
Meinungen über die BMW S 1000 RR
Teil 8
Meinungen über die Yamaha R1M
Teil 9
Meinungen über die Kawasaki ZX-10R
Teil 10
Meinung REDAKTOR - DER EUNUCH
Teil 11
Leistung und Technische Daten

««zurück