Test und Technik

Energica Ego

Energisch vorwärts

05.09.2015 00:00 (lü/br)

Wenn eine Racing-Firma einen Elektrotöff baut, geht es lautlos gewaltig vorwärts!


258 kg tönen dramatisch, aber weil im Elektrotöff nur wenige Teile hochtourig rotieren, ist das Handlingtrotzdem sehr flink. Und die optionalen Schmiederäder von OZ sind diesbezüglich sicher auch kein Fehler. (Für mehr Bilder klicken)

Technische Daten

ENERGICA EGO

Antrieb:

luft- / ölgekühlter permanentmagneterregter Gleichstrom-Synchronmotor, Lithium- Polymerakku 11,7 kWh. Geradeverzahnter Primärtrieb, Kette. 136 PS (100 kW) von 4900 bis 10 500 / min, 195 Nm von 0 bis 4700 / min.

 

Fahrwerk:

Gitterrohrrahmen aus Stahl, USD-Teleskopgabel 43 mm, Zug- und Druckstufe einstellbar, Aluschwinge, 1 Federbein, Vorspannung und Zugstufe einstellbar, Federwege k.A. Scheibenbremsen, vorne 2 x 330 mm, Vierkolbenzangen, hinten 240 mm, Zweikolbenzange. Aluräder 3,5 und 5,5 ”. Reifen vorne 120 / 70-17, hinten 180 / 55-17.

 

Fahrassistenten:

3 Motormodi (+1 optional), 4 Rekuperationsmodi, ausschaltbares ABS.

 

Abmessungen:

Radstand 1475 mm, Sitzhöhe 830 mm, Gewicht 258 kg.

 

Preis:

ab CHF 29 900.– inkl. NK, (Testtöff CHF 37 160.–), Ladekabel CHF 680.–, lieferbar in Weiss und Schwarz.

Teil 1
Energisch vorwärts
Teil 2
Ohne Krawall gewaltig abzischen

Teil 3
Bremsen per Gasgriff
Teil 4
Und, wie weit bist du gekommen?
Teil 5
Meine Meinung
Teil 6
WER BAUT SO WAS?
Teil 7
Leistung und Drehmoment
Teil 8
Technische Daten

««zurück