Test und Technik

Harley-Davidson 2016

Spielzugabe

14.10.2015 00:00 (bb/br)

Wirklich Neues kommt nicht aus Milwaukee für das Modelljahr 2016. Doch hübsche Spielvarianten für die Freunde von Bar and Shield gibt es allemal.


Sportster Iron 883 reloaded: hier als schmucker CafeRacer mit optionalem Zubehör von Harley-Davidson (Für mehr Bilder klicken)

Die S-Modelle mit CVO-Motor

Mit der Fat Boy S (ab CHF 22 900.–) und der Softail Slim S (ab CHF 21 800.–) verfügen erstmals zwei Nicht-CVO-Modelle über den 110-cui-Motor mit Screamin’-Eagle-Performance-Komponenten. Dieser luftgekühlte Motor hat 1801 cm3 und drückt bis zu 146 Nm. Bislang wurde dieser Motor nur in den limitierten CVO-Sondermodellen verbaut. Während die Fat Boy S, getreu Harleys Motto für 2016, «Dark Custom», in gedecktem Schwarz die Asphaltbühne betritt, ist die Softail Slim S in gefälligem Olivgrün mit grossem Stern auf dem Tank lackiert – eine Hommage an die Nachkriegsmodelle. Beide Motorräder verfügen serienmässig über einen elektronisch geregelten Tempomaten (in den anderen Softail-Modellen optional erhältlich).

 

Teil 1
Spielzugabe
Teil 2
Die S-Modelle mit CVO-Motor

Teil 3
Softail-Modelle mit Touring-Motor
Teil 4
Nomen est omen bei den Sporties
Teil 5
Street 750 mit verbesserten Bremsen

««zurück