Test und Technik

SWM RS 650 R

Déjà vu

15.10.2015 00:00 (lü/br)

Die SWM ist völlig neu, die Marke ist ja soeben neu auferstanden. Dennoch kommt uns die RS 650 R irgendwie bekannt vor.


Schwungvoll unterwegs auf Nebenstrassen: Die Reifen sind vor der Schräglagenfreiheit am Ende (Bild: Fränzi Göggel) (Für mehr Bilder klicken)

SWM: Neues Leben in stillgelegten Hallen

In den Gebäuden, die BMW 2008 in Cassinetta die Biandronno (bei Varese/I) für die Produktion der Husqvarna- Motorräder (damals im Besitz von BMW) bauen liess, ist die erloschene italienische Marke SMW auferstanden (Bericht in MSS 14/2015). SMW bedeutet Speedy Working Motorcycles. Der italienische Hersteller baute von 1971 bis 1984 Zweitaktmaschinen mit Motoren von Sachs und Rotax für den Geländeeinsatz. Für seine Expansion nach Europa kaufte der chinesische Motorradhersteller Shineray die SWMNamensrechte von Fantic-Eigner Federico Fregnan und erstand dazu Werkzeuge und Fertigungsunterlagen zum Bau der Husqvarna-Motoren wie auch die Motorradfabrik in Biandronno, die rund ein Jahr lang leer stand, von KTM-CEO Stephan Pierer, der mit seiner Firma Pierer Industrie Husqvarna Anfang 2013 von BMW übernahm. Technischer Leiter und zu 10 % beteiligt ist Ampelio Macchi, der bereits bei Cagiva, Husqvarna und Aprilia leitende Funktionen in der technischen Entwicklung innehatte.

Von der RS 650 R gibt es eine Supermoto-Version namens SM 650 R, und auf den Herbst kommen Hardenduros mit 300 und 450 cm³ und eine Supermoto mit 500 cm³, basierend auf Husqvarna-Modellen von 2008. Betreffend die schon gezeigten, hinreissend hübschen, klassisch gestylten Roadster und Scrambler, ausgestattet mit einem luftgekühlten Einzylinder mit 436 cm³ aus chinesischer Produktion, werden wir auf 2016 vertröstet.

 

Teil 1
Déjà vu
Teil 2
SWM: Neues Leben in stillgelegten Hallen

Teil 3
Als nur Weicheier einen Elektrostarter wollten
Teil 4
Wieder da, unter neuem Namen, in alter Frische
Teil 5
Und wie steht es mit den Details?
Teil 6
Leistung und Drehmoment SWM RS 650 R
Teil 7
Technische Daten SWM RS 650 R
Teil 8
Meine Meinung

««zurück