Test und Technik

Yamaha XSR 700

Der schnellere Sohn

22.01.2016 10:18 (gautschi/br)

Faster Sons – schnellere Söhne – ist ein neuer Entwicklungsweg von Yamaha. Basis dieser Philosophie sind die Sport-Heritage-Modelle: Ihre DNA schöpft aus erfolgreichen, beliebten Bikes der Vergangenheit, gebaut mit moderner Technik für die Zukunft.


Ein Cafe Racer, mit dem man auch richtig Gas geben kann. (Für mehr Bilder klicken)

Individualisieren erwünscht!

Mit Shinya Kimura und Jens von Brauck sind zwei gestandene Customizer bei der Präsentation anwesend, die ihre Ideen für eine Umgestaltung gleich mitgebracht haben. Die von JvB modifizierte XSR löst bei mir einen sofortigen «Will haben»-Reflex aus. Mit der konsequenten Reduktion aufs Nötigste und den umgestalteten Abdeckungen erhält die XSR eine sportlich aggressive Optik mit Faster Sons Touch. Ab Januar sollen alle Teile dieses Umbaus käuflich erhältlich sein. Yamaha bietet zudem einen eigenen Zubehörkatalog mit über 40 Customoptionen sowie eine App, mit der die eigene Wunsch-XSR dreidimensional zusammengestellt werden kann. In der Schweiz muss man sich mit der App allerdings noch gedulden, da sie noch Anpassungen benötigt.

 

Teil 1
Der schnellere Sohn
Teil 2
Eine Hand voll Schrauben

Teil 3
Individualisieren erwünscht!
Teil 4
Sie fährt wie erwartet
Teil 5
Cafe-Racer-Tradition gelebt
Teil 6
Meine Meinung
Teil 7
Technische Daten YAMAHA XSR 700

««zurück