Test und Technik

Moto Guzzi bringt neues Bike

Moto Guzzi V7 Cafè Classic

30.10.2008 00:00

Offiziell ist das noch nicht - aber es gilt als ziemlich sicher, dass Moto Guzzi an der EICMA ein neues Bike namens V7 Cafè Classic vorstellen wird. Dabei handelt es sich um eine spezielle Einsitzerversion der schon bestehenden V7 Classic.


Neu aufs Jahr 2009: bildhübsche Moto Guzzi V7 Cafè Classic

Guzzi hat massives Potential

Moto Guzzi eilt derzeit mit Sieben-Meilen-Stiefeln in Richtung Moderne. Nach Dutzenden von Jahren mit dem beliebten, aber technisch veralteten Zweiventilmotoren hat Guzzi vor kurzem den Vierventil-Motor für seine Serienbikes eingeführt (Griso 8V, Stelvio, 1200 Sport 4V). Des weiteren dringt Moto Guzzi in Segmente vor, die sie zwar einmal besetzt haben, aber über viele Jahre leider vernachlässigt haben: Reiseenduros (Stelvio), grosse, bequeme Tourer (Norge) und genussvolle "Cafè-Bikes" (Bellagio und V7 Classic). Ungeachtet aller Unkenrufe dürfen wir darum behaupten: von fast allen Motorrad-Marken haben Aprilia und Moto Guzzi momentan das grösse Entwicklungspotential.

Turnaround dürfte bald kommen

Während Aprilia den "Turnaround" geschafft hat, ist man bei Guzzi noch nicht soweit. Wäre Guzzi aber an der Börse (tatsächlich gehört Guzzi zur Piaggio-Gruppe), wäre es jetzt klug, Geld in die Firma am Comersee zu investieren: allein der Name "Moto Guzzi" dürfte einiges wert sein - vom einstigen Renommee wird aber immer noch viel zu wenig profitiert. Was aber abgeht, wenn ein einstiger Grosshersteller wieder zum Kult wird, zeigt derzeit auf eindrückliche Art und Weise Harley-Davidson, Triumph und Ducati....

Moto Guzzi V7 Cafè Classic

Das Bike wird zwar erst offiziell an der EICMA in Milano vorgestellt, aber wir haben euch denoch schon das erste Foto zum Anschauen bereitgestellt. Moto Guzzi Schweiz konnte noch nicht bestätigen, dass die Cafè Classic auch ins offizielle Schweizer Guzzi-Programm aufgenommen wird - aber man darf zu 95 Prozent damit rechnen.

Fotos: links die 2008er Moto Guzzi V7 Classic, rechts die 2009er Moto Guzzi V7 Cafè Classic:

    

Cafè-Farbe

Die Cafè Classic ist, wie die Gegenüberstellung der Fotos zeigt, die Schwester der V7 Classic - eines hübschen, gemütlichen Retrobikes. Die Unterschiede zwischen den Bikes dürften daher auch weniger in den technischen Daten (vermutlich genau gleicher Motor, Bremsen, Fahrwerkselemente) als vielmehr im Äusseren zu suchen sein. Auffallen tut zuerst die schöne Cafè-Farbe (oder ist's eher ein Espresso?). Die normale V7 Classic gibt es 2009 weiterhin in Weiss, zusätzlich kommt eine schwarze Lackierung dazu.

Weitere Merkmale der V7 Cafè Classic sind ein anderer Lenker (ein Art moderarter Cafè-Racer), schwarze Ventildeckel, leicht nach oben gezogene Auspüffe mit Hitzeschutzblechen, Knieschützern am Tank und natürlich einer hübschen, nach hinten abfallenden Solositzbank. Über ein ABS-System scheint aber auch die neue Cafè Classic nicht zu verfügen.

Die Cafè Classic dürfte im Frühjahr 2009 in den Handel kommen, die Preise stehen noch nicht fest, wir vermuten allerdings, dass die Cafè Classic etwas teurer als die Normalversion (derzeit 13'115.- Franken) sein dürfte.

««zurück