Sport

MotoSport News

Patric Muff mit Ex-WSBK-Team Supersonic Racing in der BSB

22.02.2012 13:11 (br)

Bannwil, 17.2.2012 – Nach langer Zeit der Ungewissheit ist der Deal für England perfekt. Nach dem Jahr in der Evolution Klasse der Britischen Superbike Meisterschaft mit dem Tyco Racing Team, wird Patric Muff in diesem Jahr für das letztjährige Superbike-WM Team Supersonic Racing neben dem ehemaligen Moto GP Fahrer Anthony West in der offiziellen BSB antreten.


Patric Muff

«Nach den Podiumsplatzierungen und dem 4. Platz im Gesamtklassement der EVO-Klasse habe ich natürlich Blut geleckt. So gab es für diese Saison nur ein Ziel: Einen Startplatz in der offiziellen BSB zu erhalten. Nach vielen Gesprächen mit diversen Teams habe ich ein Angebot von Danilo Soncini, Teammanager des Supersonic Racing Teams, erhalten», erzählt Patric Muff. «Nach einem Telefongespräch ging es ein paar Tage später direkt nach Parma, wo das Team stationiert ist. Und man ist sich schnell einig worden. Das Paket mit den konkurrenzfähigen BMW’s, welche in enger Zusammenarbeit mit dem BMW Motorrad Italia Superbike-WM Team aufgebaut werden könnte nicht besser sein.»

Das Supersonic Racing Team wurde 2009 von Danilo Soncini gegründet. Nach einem Jahr in der Italienischen Superstock Meisterschaft ging es 2010 mit Luca Scassa in die Superbike-WM., bevor 2011 Maxime Berger die Supersonic-Maschine pilotierte. In beiden Jahren konnten diverse Top Ten Ergebnisse erzielt werden.

Der Teammanager Danilo Soncini: «Nach zwei guten Jahren in der Superbike-WM hatte ich das Gefühl, dass es wichtig ist, in meinem Leben etwas zu verändern. Diese Entscheidung war nicht einfach, aber nun bin ich glücklich ein Teil der Britischen Superbike Meisterschaft zu sein. Wir sind mit der Unterstützung von BMW Motorrad Italia, die uns durch die Reise in dieses neue Abenteuer begleiten werden, absolut fokussiert auf 2 / 2 unsere Ziele. Wir möchten in diesem Jahr so bald als möglich an der Front ankommen, mit all der Leidenschaft und dem Ehrgeiz, welche wir schon immer gezeigt haben. Ich bin froh, dass ich neben Anthony West Patric Muff für dieses Projekt gewinnen konnte. Er verfolgt den Rennsport schon seit vielen Jahren mit derselben Leidenschaft und Ehrgeiz wie wir es tun und seine gewonnenen Kenntnisse im letzten Jahr werden für uns sehr hilfreich sein.»

«Mir ist bewusst, dass diese Möglichkeit eine grosse Chance für mich ist. Ich werde mein Bestes geben, diese zu nutzen und gute Resultate für das Team zu erzielen. Dennoch wird es kein leichtes Spiel: Mit meinem neuen Teamkollegen Anthony West, Noriyuki Haga, Tommy Hill und Shakey Byrne ist das Fahrerfeld so stark wie noch nie. Doch nun kann ich es kaum erwarten, Mitte März das erste Mal auf meinem neuen Arbeitsgerät zu sitzen.», so Patric Muff weiter. zvg

««zurück