Menschen und Politik

Persönlich - Martin Senn

Tinu lernt das Fliegen

27.07.2015 00:00 (bb/br)

Er ist ein Freigeist und lässt sich von nichts bremsen. Auch nicht von seiner Querschnittlähmung. Als aber sein Chef ein neues Motorrad kauft, beginnen Martin Senns Augen zu glänzen.


Ready for Take-off: Stefan (gelber Helm) pilotiert den «Tiefflieger» mit Sozius Tinu, während Susanne mit der «Garette» huckepack folgt. (Für mehr Bilder klicken)

Die Wahl des richtigen Töff

Logisch, dass die richtige Maschine zuoberst auf der Planungsliste stand, denn schnell war klar, dass sich Stefans Geburtstagsgeschenk, die BMW K 1600 GT, wegen ihres rudimentären Soziussitzes für einen speziellen Sozius wie Tinu nicht eignen würde. Denn als Tetraplegiker ist Tinu auf einen festen Sitz mit Rücken- und Armlehnen angewiesen. «Ich hege eine sehr gute Beziehung zu Moto Mader in Oberentfelden, und als ich dort mein Anliegen vorbrachte, waren Nico Pouchon, der Geschäftsführer, und Joe Limacher vom Verkauf Feuer und Flamme für die Idee.» Dann fuhren Stefan und Tinu zu Moto Mader, um das geeignete Motorrad für ihre Ausfahrt zu eruieren. «Die Wahl fiel auf den Luxusliner BMW K 1600 GTL, die dem Sozius allen Komfort bietet «und sogar Musik an Bord hat», ergänzt Tinu augenzwinkernd. Die beiden erhielten die GTL für einen Tag kostenfrei zur Verfügung. «Mit jungfräulichen 50 km auf dem Tacho», und jetzt sind es Stefans Augen, die leuchten. «Und wohin packt ihr den Rollstuhl? Ihr könnt ja

nicht ohne Pause rumfahren, irgendwo braucht es auch einen Pausenstopp in einem Restaurant.» Ein berechtigter Einwand von PR-Projektleiterin Susanne Zürcher, als ihr die beiden von ihrem Vorhaben berichteten und auch die Begleitung durch MSS erwogen wurde. «Du fährst doch auch Töff», meinte da Stefan zu Susanne, «deine BMW nutzen wir als Lastesel!» Nach anfänglicher Skepsis war Susanne einverstanden, und die Garette wurde ein paar Mal probehalber mit Spannsets festgemacht, bis sie bombensicher auf der Gepäckträgergrundplatte von Susannes BMW verschnürt war.

 

Teil 1
Tinu lernt das Fliegen
Teil 2
Martin und die Donau

Teil 3
Am Anfang war ein 50. Geburtstag
Teil 4
Die Wahl des richtigen Töff
Teil 5
Geteilte Freude ist doppelte Freude
Teil 6
Steckbrief - MARTIN SENN

««zurück