Ratgeber

Gallina HB-Suzuki TGA1-500

Stürzen verboten

20.02.2015 00:00 (ff/br)

Dirk Vos de Mooij, Fahrlehrer aus Gansingen AG, hat in Form der Gallina HB-Suzuki TGA1-500 vor gut 20 Jahren eine echte Trouvaille ausgegraben. Nach mehrjähriger Restauration fährt er mit dem Einzelstück bei Classic- Rennen mit.


Als die Tabakindustrie noch Unsummen von Dollars in den Rennsport investierte: Dieoriginalgetreu restaurierte TGA1 in den Farben des Hauptsponsors. (Für mehr Bilder klicken)

Gratwanderung zwischen Speed und Katastrophe

Bei den Bikers Classics 2013 im belgischen Spa Francorchamps fuhr Vos de Mooij im gleichen Feld wie Giacomo Agostini und konnte die italienische Motorradlegende auf einer MV Agusta Rennmaschine sogar überrunden. Es ist wahrhaftig ein heikles Unterfangen, die rare Suzuki schnell und sicher zu bewegen, denn die Ersatzteilbeschaffung ist quasi unmöglich. «Wenn ich ein Ersatzteil brauche, kommt es oft vor, dass ich eine Zeichnung mache und das Ersatzteil anfertigen lassen muss. Zudem bin ich mit einem ehemaligen englischen Suzuki- Werksmechaniker befreundet, der mir ab und zu noch Teile für den Motor liefern kann. Auch mit Gallina bin ich regelmässig in Kontakt. Leider ist Konstrukteur Tamburini letztes Jahr gestorben.» Selbstredend, dass ein Sturz eine Katastrophe wäre und de facto verboten ist. «Wenn ich fahre, denke ich aber kaum daran.» Und fahren wird der schnelle Fahrlehrer auch dieses Jahr im Juli wieder bei den Bikers Classics in Spa Francorchamps und später an den Hockenheim Classics im September.

Teil 1
Stürzen verboten
Teil 2
Spuren in die Schweiz

Teil 3
Unerwarteter Telefonanruf
Teil 4
Gratwanderung zwischen Speed und Katastrophe
Teil 5
Technische Daten GALLINA HB-SUZUKI TGA1-500

««zurück