Sport

MXGP of Switzerland vom 6./7. August 2016

Seewer: Der Held von Frauenfeld

10.08.2016 07:43 (bb/bb)

Das vergangene Wochenende war ein Fest für alle Motocross-Fans: fantastisches Wetter und überaus spannende Rennen begeisterten nahezu 34'000 Zuschauer. Die Schweizer schlugen sich tapfer, obenaus schwang aber Jeremy Seewer, der im Sennen-Chutteli zwei Mal auf Rang 2 fuhr und den Tagessieg nur um 1,5 Sekunden verpasste.


Seewer im Glück: "Ich habe jede Minute genossen." (Für mehr Bilder klicken)

Runde 15 der FIM Motocross World Championship fand nach langen und intensiven Vorbereitungen in der Schweiz, genauer im Frauenfelder Schachen statt. Das zur Motocross-Arena umfunktionierte Gelände war die Bühne internationaler Motocross-Stars, und diese liessen sich nicht lumpen und bescherten den Tausenden von Fans ein unvergessliches Rennwochenende.

 

In der Königsklasse MXGP lag der Fokus des Schweizer Publikums natürlich auf Valentin Guillod, der im 1. Lauf auf den guten fünften Rang fuhr. Im 2. Lauf stürzte er leider nach Rennhälfte und konnte das Rennen nicht mehr beenden.

 

In der MX2 war das Glück auf Schweizer Seite. Publikumsliebling Jeremy Seewer (Suzuki), angetan im extra für Frauenfeld gefertigten Sennen-Chutteli, fuhr im 1. und auch im 2. Lauf auf den hervorragenden zweiten Platz. Im 2. Lauf lieferten sich Seewer und Max Anstie von Anfang an spannende und atemberaubende Zweikämpfe, wo Seewer sogar zeitweise das Feld anführte. Schliesslich schaute der sensationelle zweite Rang hinter Anstie für Seewer heraus.

 

Im Gesamtklassement liegt Seewer nun noch immer auf Rang 2, nun aber nur noch 43 Punkte hinter dem verletzten und in Frauenfeld nicht am Start gewesenen Leader Jeffrey Herlings. Rein theoretisch ergibt das Titelchancen für Seewer!

 

Auch in den Kategorien EMX 125 und EMX 250 waren in Frauenfeld Schweizer am Start. In der EMX 125 fuhr leider keiner der Eidgenossen in die Punkte. Dafür schaffte in der EMX 250 Killian Auberson als bester Schweizer den guten zehnten Rang. Sein Bruder Kevin Auberson fuhr auf den 19. Platz und Enzo Steffen klassierte sich auf dem 22. Schlussrang.

 

Alles zum MXGP of Switzerland mit Rennberichten, Resultaten, Stimmen und von den Nebenschauplätzen gibt es im MSS 17 vom 18. August 2016.

««zurück