Test und Technik

Moto Guzzi Norge 1200

Fotos und technische Daten

14.07.2008 00:00

Hier findet ihr ein paar technische Daten und Foto zur aktuellen Moto Guzzi Norge 1200. Der Preis der Norge variert stark nach Ausstattungsgrad, aber mit rund 23'000 Franken ist die Norge eher einer der preisgünstigeren, modernen Supertourer.


Moto Guzzi Norge 1200

Geschichtliches:

Moto Guzzi Norge 1928

Die Marke mit dem Adler im Emblem wurde in italienischen Mandello del Lario am Comersee (Italien) am 15ten März 1921 gegründet. Bereits 1928 kam ein Modell hinzu, die Moto Guzzi G.T. 500, die "Norge" genannt wurde. Ihr Name beruhte darauf, weil Firmengründer Giuseppe Guzzi mit ihr 1928 bis zum Polarkreis fuhr.

Hier ein Foto der Norge aus dem Jahre 1928:


Aktuelle Moto Guzzi Norge 1200:

Kurzmeinung Daniel Riesen zur Norge:

Unterwegs mit dem Kardan-Tourer Moto Guzzi Norge( in der voll ausgestatteten Version inkl. Griffheizung.): "Für einen Vollverkleidungs-Tourer leicht und sehr handlich, tie­fer Sitz, einfach fahrbar."

Ausserdem: "Bequem, weiche Federelemente, fein agierendes (abschaltbares) ABS. Weiche, tieftourige, aber verzögerte Gasannahme, gemütlicher V2-Drehmomentmotor. Beschränkte Schräglagenfreiheit, für Ölstandskontrolle muss man zum Schraubenzieher greifen, dafür wartungsfreier Kardan. "


Technische Daten Moto Guzzi Norge 1200

Motor

BauartLuftgekühlter Viertakt-90° V-Twin
Ventilsteuerungk. A. (Sehr wahrscheinlich: eine kettengetriebene, seitlich am Zylinderkopf liegende Nockenwelle betätigt über Stösselstangen und Kipphebel zweiVentile pro Zylinder.)
Bohrung x Hub95 x 81.2 mm
Hubraum1151 ccm
Verdichtung9.8 : 1
Gemischaufbereitung

Einspritzung: Magneti Marelli IAW5A

Drosselklappen-Durchmesser45 mm
Ventildurchmesser: Einlass/Auslassk.A
SchmierungNassumpfschmierung
Auspuffanlage2-1-Auspuffanlage mit 3-Wege-Katalysator
StarterE-Stater

Leistungsdaten

Max. Leistung 66 kW (95 PS) bei 7500 /min
Max. Drehmoment100 Nm bei 5800 /min
V-max.-

Kraftübertragung

KupplungTrockenkupplung
Gänge6 Gänge
EndantriebKardan

Fahrwerk

RahmenDoppelschleifen-Brückenrahmen aus Stahlrohr
Federung vorneTeleskopgabel, in der Federvorspannung einstellbar
Gabelinnenrohr-DurchmesserØ 45 mm
Federung hintenZentrales Federbein, in Federvorspannung und Auswärtsdämpfung einstellbar. Einarschwinge
Federweg vorn/hinten120 mm / 140 mm

Räder

RädertypAluminiumgussfelgen
Felgendimension vorn3.50” x 17”
Felgendimension hinten5.50” x 17”
Reifendimension vorn120/70 ZR17”
Reifendimension hinten180/55 ZR17”

Bremsen

Bremse vorn

Brembo.

Doppelscheibenbremse (Ø 320 mm ) mit 4-Kolbenzange

Bremse hintenEizelscheibenbremse (Ø 282 mm) mit 2-Kolben
ABSJa, wird serienmässig mit ABS-System ausgeliefert

Abmessungen und Gewichte

Radstand1495 mm
Lenkkopfwinkel25.30°
Nachlauf120 mm
Trockengewicht246 kg
Sitzhöhe800 mm
Tankinhalt (davon Reserve)23 / 4 Liter

Farben

2008: Gold
2008: Rot
2007: Silber
x
x

Preis, Lieferung per, Import

Preisdiverse Ausstattungsstufen: von CHF 22'450.- bis CHF 23'950.- (+ Transportkosten)
Erstmöglicher Liefertermin/ import über

ab sofort erhältlich

CH-Import, Info  Mohag AG
Bernerstrasse Nord 202, 8048 Zürich
Tel. 044 434 86 86
Fax 044 434 86 06

Sonstiges, Bemerungen

Bemerkungnicht mit 34 PS /25 kw lieferbar. Nur mit ABS lieferbar.

Konkurrenten

BMW R 1200 RT
BMW K 1200 GT
Honda Pan European
Kawasaki 1400GTR
Yamaha FJR 1300


Detailfotos zur Moto Guzzi Norge 1200:

Leider heute nicht mehr selbstverständlich: schöne Rundinstrumente im Cockpit der Norge, das Navi vervollständigt das Reisepaket.

Die heutigen Guzzi zeigen sich vor allem durch eine gute Verarbeitungsqualität aus.

Ganz klar das Sahnehäubchen einer jeden Guzzi: der luftgekühlte V2-Motor:

Fort mit dem Fahrtwind: die Verkleidungsscheibe der Norge ist mit der Hand verstellbar.

Hat noch lange nicht ausgedient: der luftgekühlte 2-Ventilmotor der Norge (2 Ventil pro Zylinder). Zwar hat Moto Guzzi derzeit auch einen 4-Ventil-Motor im Regal und verbaut diesen in der neuen Moto Guzzi Stelvio und der Moto Guzzi Griso 8V - doch nach ersten Tests darf gesagt sein, dass der neue 4V-Motor noch nicht das letzte Ende der Weisheit ist. Bei rund 4000 /min hat der 4-Ventil-Motor einen starken Hänger. Bis Guzzi den "Hänger" beseitigt, ziehen wir doch lieber den guten, bewährten 2-Ventilmotor vor...

Der Motor von vorne. Gut sichtbar die Öffnungen für die Auspuffkrümmer und natürlich den "vorgehängten" Ölkühler.

Die Norge ist ein mächtiges, schweres Touren-Motorrad. Für Leute, die gerade erst den Motorradführerschein gemacht haben, gibt es daher deutlich bessere Motorräder im Guzzi-Katalog (bsp. die neue Classic, die kleine Breva etc). Die Norge bleibt denjenigen vorbehalten, die schon ein Weilchen Motorradfahren...und die auch wirklich grosse Distanzen bewältigen wollen. Denn dafür ist sie gemacht....

Tourer-Vollprogramm: Seitenkoffer, Topcase, Heizgriffe, verstellbare Windschutzscheibe, ABS, Kardan. Den typischen Guzzi-Sound gibt es gratis dazu. Den Hauptständer braucht es da eigentlich schon gar nicht mehr....

Mächtige Front mit zahlreichen Lampen.

Verstellbare Handhebel:

Die Lenkererhöhungen bringen für den Fahrer viel Komfort durch eine aufrechte Fahrerhaltung.

Hmm...für einen 20'000-Franken teuren Supertourer fehlt hier ein Schalter - nämlich derjenige für die Verstellung der Frontscheibe. Klar, das ist "Mosern" auf hohem Niveau. Aber die Konkurrenz liefert das ja schliesslich auch....

Drück aufs Knöpfchen...das ABS ist abschaltbar. Allerdings wissen wir nicht so genau, was der Grund hierfür sein könnte. Ins Gelände fährt mit diesem Brocken bestimmt keiner...:

Bremst gut: Brembo-4-Kolbenstopper mit serienmässigem ABS. Sieht zudem mit dem inneren, goldigen Bremsscheibenring edel aus:


Fahrfotos / Life Style-Fotos:

Die Norge liesse sich eigentlich recht flüssig in die Ecken werfen - wäre da nicht dieser Hauptständer, der schon früh aufsetzt. Und wirklich brauchen tut es ihn bei einem Kardantourer eigentlich auch nicht...:

Reisen zu zweit? Kein Problem mit der Norge. Da steigt jedes Girl gerne auf - zudem sieht die Norge für einen Supertourer recht elegant aus.

So stellt sich Guzzi den Norge-Fahrer vor: erfolgreicher Jungunternehmer mit Damenbegleitung. Von der Norge wird dann direkt aufs Wasserflugzeug umgestiegen. In der Schweiz wird diese Kombination allerdings nicht allzuoft anzutreffen sein...:

Das dürfte schon eher den Träumen der Guzzi-Fahrer nahekommen: Norge auf dem Aussichtsplateau. Und ein echter Tourenfahrer schwört natürlich auch auf den praktischen Klapphelm:

Wenn im März der Schnee schmilzt, sind die Tourenfahrer als erste unterwegs. So auch der Norge-Fahrer:


««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld