Test und Technik

Norton kehrt zurück

2009 mit Wankelmotor

27.10.2008 00:00

Das sind good News: Norton ist zurück. Der Englisches Geschäftsmann Stuart Garner hat alle Namensrechte an dem legendären Motorradhersteller aufgekauft und wird 2009 eine neue Race-Norton mit Wankelmotor vorstellen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen dann auch Viertakt-Nortons folgen. Text: Alan Cathcart/MSS


Wankel-Guru Brian Crighton posiert mit dem Norton Prototypen für ein Wankel-Racebike.

In aller Stille hat der britische Geschäftsmann Stuart Garner (39) die Namensrechte an Norton gekauft und seit einem Jahr einen Prototypen entwickeln lassen.

Bereits wird im Industriepark der Rennstrecke von Donington/GB eine Fabrik von 7500 Quadratmeter Fläche eingerichtet. 2006 kaufte Garner den britischen Chassisbauer Spondon auf. Der Prototyp basiert deshalb auch auf einem Spondon-Chassis, bestückt mit einem – Wankelmotor! Norton entwickelte und baute von 1978 bis 93 Rennmaschinen, Polizeitöff und einige wenige käufliche Strassenmaschinen mit Wankelmotor.

Motoringenieur heute wie damals: Brian Crighton

Krönung war der Sieg der NRS 588 auf der Isle of Man 1992 mit Fahrer Steve Hislop. Motoreningenieur schon damals: Brian Crighton. Dieser ist bei dem Projekt wieder an Bord und bestückte den wassergekühlten Zweischeiben-Wankelmotor mit Direkteinspritzung und längenvariablen Ansaugstutzen.

GP-Wankel? Superbike-Wankel?

Garner spricht von Rennsport (in welcher Klasse?), von Wankel-Nortons mit kleineren Hubräumen, die in Asien gebaut werden sollen, und vergisst auch die Traditionalisten nicht: Später soll die legendäre Norton Commando wieder auferstehen, mit einem konventionellen Paralleltwin. Diesen könnte der britische Hersteller Maxsym liefern, der unweit von Donington sein Domizil hat und auf seiner Webpage solche Motoren anbietet. 

Serien-Norton mit Wankel-Motor

Laut der offiziellen Website von Norton gibt es derzeit zwei Projekte: das eine ist ein Race-Norton mit Wankelmotor (siehe oben). Das andere ist ein erstes Serienmodell, Norton NRV 588 Road genannt. Letztere soll Anfang 2009 in Produktion gehen und im Sommer ausgeliefert werden. Norton spricht in einem ersten Schritt von 200 Norton-Bikes mit Wankel-Motor. Ausgehändigt werden die Bikes ausschliesslich nur in Donington Park - in einem späteren Schritt dürfte dann ein Händlernetz entstehen. Norton nimmt jetzt erste Bestellungen für die neuen Bikes entgegen.

Eine Homologationsmöglichkeit für die Schweiz ist ungewiss, allenfalls per Einzelabnahme wäre es möglich, eine der neuen Nortons für die Schweizer Strassen zuzulassen. Preise existieren noch nicht, es darf aber damit gerechnet werden, dass die spezielle Norton nicht ganz günstig zu haben sein wird.

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld