Roller

IRC Urban Snow Evo - Scooter Winterreifen

Das ganze Jahr Weihnachten

25.01.2016 13:59 (jm/br)

Scooter sind, wie die meisten Autos, hauptsächlich für die alltägliche Fahrt zur Arbeit gedacht – ganzjährlich. Ergo musste eine geeignete Winterbereifung her. Wie der IRC Urban Snow Evo eben.


Die Testfahrten fanden in einerpräparierten Skihalle statt. (Für mehr Bilder klicken)

Über eine Viertelmillion Roller schweizweit

Auf Ende 2014 waren in der Schweiz 274 724 Scooter eingelöst, bis diesen Herbst kamen noch 19 025 Stück dazu. Weltweit eine Spitzenposition in Sachen Rollerdichte. Grund genug, um beim Yamaha- Importeur – mit zahlreichen Scootern aller Klassen samt Tricity-Dreirad im Angebot – den zündenden Funken auszulösen. Um die Jahrtausendwende reiste Peter Hostettler, damals Chef des Firmenzweigs Pneu Service AG und heute CEO des Motorradsektors des Surseer Grossunternehmens, mit Skizzen für einen Roller-Winterreifen nach Fernost zum japanischen Pneuhersteller IRC. Zuvor hatten europäische Marken abgewunken. 2003 kam der erste IRC Urban Snow heraus. Anfangs für den Yamaha Neo’s Scooter, bald in vier Grössen und 2014 waren es bereits 28 Dimensionen. Die Schweizer Post montierte diesen Reifen auf ihrer Piaggio- Flotte, BMW homologierte ihn für den Dachroller C1 und die amerikanische Firma Segway montierte ihn als Erstausrüstung.

 

Teil 1
Das ganze Jahr Weihnachten
Teil 2
Über eine Viertelmillion Roller schweizweit

Teil 3
Zwölf Jahre danach
Teil 4
Retortentest und Gewissheit

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld