Menschen und Politik

40 Jahre Hanspeter «Hämpu» Bolliger im Motorrad-Rennsport

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

27.01.2016 00:00 (ff/br)

Hanspeter «Hämpu» Bolliger zählt zu den charismatischsten Personen der Schweizer Motorrad-Rennsportszene. Er gilt als Endurance-Urgestein, sass anfangs selber im Sattel und tritt seit 1993 als Teamchef auf. Wir blicken mit ihm zusammen zurück auf seine 40 Jahre im Rennsport.


Hanspeter «Hämpu» Bolligerschickt Horst Saiger in dielange Nacht von Le Mans. DasMedieninteresse ist gross. (Für mehr Bilder klicken)

Bubentraum Kawasaki 750 H2

Seit 2013 hat Hämpu neben dem Einsatz in der Langstrecken-WM wieder zu den Töff aus seiner Anfangszeit zurückgefunden. Mit einer Kawasaki GPZ 1100 von 1982 bestreitet er Classic-Endurancerennen, mit dem dafür gegründeten Team Bolliger Classic Endurance. Hämpus Zielsetzungen für 2016 sind fast wie gehabt. Zuoberst stehen Podestplätze, ein Schlussrang unter den Top Five der Langstrecken-WM. An zweiter Stelle steht das Projekt Classic Endurance, und dann wäre da noch sein persönlicher Bubentraum in Form einer Kawasaki 750 H2. Ein Dreizylinder- Zweitakter aus dem Jahr 1972. Diesen Töff will er bis nächsten August restauriert haben, um damit auf einem lokalen Treffen aufzufahren. Nur für sich selbst und als Lohn für die Arbeit der vergangenen 40 Jahre. Die Chancen dazu stehen gut, denn dort, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wer könnte das nicht besser umsetzen als Hämpu, der sympathische Kämpfer mit dem grossen Schnauz, der noch nie halbe Sachen gemacht hat. Die nötige Unterstützung dazu bekommt er wieder einmal aus dem Freundeskreis, doch auch seine Frau Bärbel, die für den Rennsport etliche Opfer brachte, zieht mit. Zuhause sorgen seine beiden Katzen «Jana» und «Wuschel» für Ablenkung vom Rennsport und seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Automechaniker.

 

Teil 1
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
Teil 2
Rasenrennen statt Kirche

Teil 3
Zollpapiere? Slicks? Was ist das?
Teil 4
Surfbrett ohne Wasser
Teil 5
Grossmutters Keller als Werkstatt
Teil 6
Der erste neue Töff
Teil 7
Die Ursprünge des Team Bolliger Switzerland
Teil 8
Jetzt gehts auf die Insel
Teil 9
Die Boxentafel ignoriert
Teil 10
Das Team Bolliger Switzerland wird zur festen Grösse
Teil 11
Bubentraum Kawasaki 750 H2
Teil 12
Steckbrief HANSPETER «HÄMPU» BOLLIGER

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld