Auf Achse

KnastBros Travel - Abenteuer Weltreise

5. Woche: Service in Nordgriechenland

02.06.2016 05:53 (bb/bb)

Wegen einer kaputten Zylinderkopfdichtung stranden Berni und Kevin in Nordgriechenland in einer kleinen Werkstatt. Dort lernen sie den Mechaniker und Motocrosser Angelo kennen.

Auf der Rückfahrt vom Töff-Treffen in Jambol merken wir, dass bei Kevins Motorrad nach wenigen Kilometern auf der Autobahn Kühlflüssigkeit aus dem Expansionsgefäss drückt. Zuerst vermuten wir den Kühlerdeckel: So tauschen wir schnell unsere Kühlerdeckel: Aber das bringt nichts.

 

Idee zwei: Der Thermostat! Wir bauen diesen aus. Aber auch das hilft nichts. Dritte und aufwendigste Idee: die Zylinderkopfdichtung! Deshalb suchen wir am Montag eine KTM-Werkstatt auf. Zum Glück finden wir in der Altstadt von Kavala (Nordgriechenland) einen Orange Service Point.

 

Es ist eine kleine Werkstatt mit zwei Mechanikern: Theo und sein Chef-Mechaniker Angelo. Nur Theo spricht ein wenig Englisch. Wir erklären ihm das Problem, und er übersetzt es seinem Chefmechaniker. Angelo probiert noch einiges aus, aber der Fall ist schnell klar: Die Zylinderkopfdichtung muss ersetzt werden.

 

Da wir so oder so auf die Dichtung warten müssen, entschieden wir uns, den anstehenden Service auch gleich hier vorzunehmen und nicht wie geplant erst in Istanbul. Also verbringen wir die nächsten Tage in der kleinen KTM-Bude und schrauben an unseren Töff. Weil ich den beiden Mechanikern erkläre, dass ich ein Berufskollege bin, können wir vieles selber machen und damit auch ein wenig Geld sparen.

 

Wir haben schnell einen "super Draht“ zu den beiden griechischen Kollegen und haben viel zu lachen. Besonders mit Angelo baut sich ein super Freundschaft auf, und er lädt uns am Mittwochnachmittag zum Motocross ein. Wir können zwar nicht fahren, aber wir schauen ihm zu, wie er seine Runden dreht. Wie sich später herausstellt, ist Angelo siebenfacher griechischer Motocross-Meister!

 

Am gleichen Abend machen wir noch mit unsern Töff eine Testfahrt und merken: alles läuft wieder rund. Wir sind sehr erleichtert. Am Tag darauf sind wir wieder in der Werkstatt. Angelo lädt uns für den kommenden Sonntag zu einem Enduro-Rennen ein. Er fährt an diesem eher kleinen Rennen mit etwa 20 Piloten auch mit. Sie starten jeweils zu viert, und die Besten zwei kommen eine Runde weiter. Angelo gewinnt ohne Probleme!

 

Im Anschluss an das Rennen dürfen wir mit Angelo, seiner Familie und andern Mitwirkenden zum Essen gehen. Was für gastfreundliche Menschen!

 

Über Berni und Kevin

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld