Menschen und Politik

Nicht schon wieder!

Petition gegen Führerschein-Schikanen

21.11.2017 14:02 (ps)

Es droht der Frontalangriff auf die Führerscheine: Während 18-Jährige weiterhin in einen 800-PS-Lamborghini steigen dürfen, ­sollen der Direkteinstieg für grosse Töff abgeschafft und die 35-kW-Phase von zwei auf vier Jahre verlängert werden.


Im aktuellen MSS (22/2017) berichten wir ausführlich über die drohenden Änderungen bei den Motorrad-Führerscheinen. Hier nur kurz zusammengefasst, welche Änderungen genau geplant sind: 

Kategorie A
(Motorräder > 35 kW)
kein Direkteinstieg, Lernfahrausweis nach mindestens 4 Jahren A2
(Anrechnung A1 - 125 ccm, 11 kW - max. 2 Jahre)
Kategorie A2
(max. 35 kW)
Variante A: ab 18 Jahren
Variante B: ab 20 Jahren
Variante C: ab 18 Jahren nach 2 Jahren A1
Kategorie A1
(max. 125 ccm und 11 kW)
Variante A: ab 16 Jahren
Variante B: ab 18 Jahren
Kategorie AM
(max. 45 km/h, 4 kW, 50 ccm)
Variante A: ab 15 Jahren
Variante B: ab 16 Jahren

 

Die verschiedenen Varianten werden nun im Parlament besprochen, welche genau umgesetzt werden wird, ist nicht klar. Klar ist aber, dass wenn das Ganze so durchkommt, der Direkteinstieg fällt und die beschränkte Phase von zwei auf insgesamt vier Jahre verlängert wird. Um dies zu verhindern hat der Branchenverband "motosuisse" eine Petition lanciert. Diese könnt ihr hier herunterladen, ausdrucken, mit möglichst vielen Unterschriften füllen und dann an den Verband zurückschicken, um die erneute Schikane der Töfffahrer noch zu verhindern.

Petition zum Download

 

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld