Ratgeber

Fahrsicherheitskurs bei motorrad-reisen GmbH

Die mit dem Bike tanzt

12.06.2015 00:00 (bb/br)

Eine neue Form des Fahrtrainings bieten Ernst Bühler und Roli von Moos an. Sie leiern nicht ein festgelegtes Programm runter, sondern gehen explizit auf die Wünsche und Problemstellungen ihrer Kunden ein. Mit Erfolg.


Yeah, von Haarnadelkurve zu -kurve macht derHandling-Parcours mehr Spass! (Für mehr Bilder klicken)

Kein peinliches Outing

Ein Dreivierteljahr später, Flughafen Buochs NW, Mitte April, strahlendes Wetter. Ich finde mich am Fahrsicherheitskurs von training-reisen GmbH wieder. Grosses Hallo mit Instruktor Ernst Bühler, der im vorigen Herbst als Teilnehmer am Cervelat- GP (MSS 24/2014) in mein Leben trat und sich als Retter aus zweirädrigen Nöten entpuppen sollte. In einer ruhigen Minute, abseits von der Cervelat- Meute und mit gedeckter Stimme, vertraute ich mich ihm damals an und fand es überaus peinlich, nicht im Stande zu sein, den eigenen Töff auf kleinstem Raum zu wenden. Ernst fand aber nur lobende Worte für mein Outing und bemerkte mit einem Augenzwinkern: «Komm zu uns ins Training, und du wirst deinen schweren Brummer mit einem Lächeln wenden..» Zunächst sitzen wir Teilnehmer (vom L bis zum jahrzehntelang erprobten Lederhintern) im Theorieraum des Buochser Flughafens und machen Bekanntschaft mit den Instruktoren, die da wären: Ernst Bühler und Roli von Moos sowie Amodio De Respinis aus dem Tessin. Unterstützt werden sie von Rolis Sohn Elias, der den Rescue-Wagen fährt, der mit allem ausgerüstet ist, was es für allfällige Notfälle braucht, bis hin zum Defibrillator. Wo an anderen Trainings eine ziemliche Zeit lang über die Fahrphysik in der Theorie referiert wird, sind wir nach zehn Minuten bereits wieder bei unseren Töff und fahren auf die 900 m lange und 40 m breite Piste hinaus. Zuvor wurden wir explizit nach unseren Wünschen gefragt, und drei grosse Themen schälten sich heraus: Bremsen, enge Kurven/Wenden und Schräglagenfahren. In drei Gruppen à zehn Teilnehmern plus einem Instruktor geht es nun daran, am Fahrkönnen zu feilen.

 

Teil 1
Die mit dem Bike tanzt
Teil 2
Kein peinliches Outing

Teil 3
Agil durch den Handling-Parcours
Teil 4
Besser bremsen (ohne ABS)
Teil 5
Das Blatt hat sich gewendet
Teil 6
training- reisen GmbH

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld