Test und Technik

Suzuki GSX-S 1000

Nackte Kanone, Teil 2

19.04.2015 00:00 (lü/br)

Nach der nur in der Schweiz erhältlichen Virus baut Suzuki nun selbst eine nackte Kanone mit dem Motor des Supersportlers GSX-R 1000.


Nach der nur in der Schweiz erhältlichen Virus baut Suzuki nun selbst einenackte Kanone mit dem Motor des Supersportlers GSX-R 1000. (Für mehr Bilder klicken)

Kein Handschmeichler für Leute ohne Hornhaut

Das Fahrverhalten der Virus war, äh, charakterstark, man mochte sie oder eben nicht. Die GSX-S ist zwar bei Weitem ausgewogener, aber einer dieser Mittelklassetöff, auf die man draufsitzt und dann fährt es einfach, ist auch die GSX-S nicht. Sie ist eine Literschüssel mit richtig Dampf und kein lieblicher Handschmeichler.

Das sportlich-straff abgestimmte Fahrwerk verblüfft mit wieselflinkem Handling, das man so von einem Töff mit 1000er-Reihenvierer nicht erwarten konnte. Unglaublich, wie zackig sich dieser Töff von einer Schräglage in die andere umschwenken lässt. Die Kehrseite: Es braucht die entschlossen führende Hand am Lenker, von alleine findet dieser Töff keine runden Linien. Die wieder andere Kehrseite: Linienkorrekturen gehen federleicht, selbst auf der Bremse kann man in Schräglage noch Linienanpassungen vornehmen – wenn man weiss, wohin man will. Das straffe Fahrwerk hält Gautschbewegungen in engen Grenzen und ermöglicht auch in unübersichtlichen Kurvenkombinationen eine hochpräzise Linienwahl – sofern der Belag in einigermassen gutem Zustand ist. Auf zerfurchtem Ashalt muss man als Fahrer hart durchgreifen, will man nicht aus der Bahn geworfen werden. Komfort ist auf schlechter Strasse gestrichen.

Beim Rangieren fallen die niedrige Sitzhöhe und der beschränkte Lenkeinschlag auf.

 

Teil 1
Nackte Kanone, Teil 2
Teil 2
Kein Handschmeichler für Leute ohne Hornhaut

Teil 3
Fahrleistungen fast wie ein 1000er-Sporttöff
Teil 4
Gelungene Elektronik – zumindest für mich
Teil 5
Ohne Sonderfall wirds preisgünstiger
Teil 6
Meine Meinung
Teil 7
Technische Daten SUZUKI GSX-S 1000

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld