Test und Technik

MV Agusta Turismo Veloce Lusso 800

Volle Hütte

23.01.2016 00:00 (Hamprecht/br)

Kurz vor der EICMA lädt MV Agusta im Stammsitz Varese zur Probefahrt seines Top-Tourers. Hauptmerkmal der Lusso-Variante ist neben gehobener Ausstattung ein semiaktives Fahrwerk von ZF-Sachs.


Auf kurvigen Strassen ermöglicht die luftig-leichte Turismo Veloce schnellen Tourismus. (Für mehr Bilder klicken)

Technische Daten MV AGUSTA TURISMO VELOCE LUSSO 800

Antrieb:

Flüssigkeitsgekühlter R3, DOHC, vier Ventile, Bohrung x Hub 79 x 54,3 mm, 798 cm³, Verdichtung 12,2 : 1, elektronische Motorsteuerung für Benzineinspritzung und Zündung, Drosselklappen 50 mm, E-Starter, Mehrscheiben-Ölbadkupplung, 6 Gänge, Kette, 110 PS (81 kW) bei 10 000/min, 83 Nm bei 8000/min.

 

Fahrwerk:

Brückenrahmen aus Stahl/Alu-Verbund, USD-Gabel Ø 43 mm, Vorspannung einstellbar, Zug- und Druckstufe semiaktiv, Alu-Einarmschwinge, Umlenkhebel, 1 Federbein, Vorspannung einstellbar, Zug- und Druckstufe semiaktiv, Federwege 160/165 mm. Scheibenbremsen, vorne 2 x 320 mm, Vierkolbenzangen, hinten 220 mm, Zweikolbenzange. Alugussräder 3,5 ” und 6,0 ”, Reifen vorne 120/70-17, hinten 190/55-17.

 

Fahrassistenten:

4 Fahrmodi, ausschaltbare Traktionskontrolle, ausschaltbares ABS, Schaltautomat.

 

Abmessungen:

Radstand 1460 mm, Lenkkopf 64 °, Nachlauf 108 mm, Sitzhöhe 850 mm, Gewicht vollgetankt 208 kg, Tank 22 l.

 

Preis:

CHF 18 500.– inkl. NK, lieferbar in Rot/ Silber und Weiss/Grau.

Teil 1
Volle Hütte
Teil 2
Keine Spur von Leistungsmangel

Teil 3
Elektronik greift bei Regen helfend ein
Teil 4
Ohne iPhone kein individualisiertes Fahrwerk
Teil 5
Meine Meinung
Teil 6
Technische Daten MV AGUSTA TURISMO VELOCE LUSSO 800

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld